Orgelwanderung, 20. 9. 2017

Regnerisch war’s bei der Ankunft in Engelberg, trotzdem kleine Wanderung der Engelberger Aa entlang in verschiedenen Gruppen und Treffpunkt im Kaffee der Schaukäserei beim Kloster zum Mittagshalt, wo sich auch die Sonne wieder meldete.

Lilo empfängt uns beim Eingang der Kirche und führt uns mit dem Organisten der Kirche auf die Empore. Dort erklärt sie uns die grosse, revidierte romanische Orgel (mit 137 Registern und 4 Manualen und fast 10’000 Pfeifen). Die speziellen gespielten Stücke waren: ein Prelude von Cecile Chaminadade, ein Andante von Mozart, das Präludium in D-Dur und „Schmücke dich oh lieb Seele“ von J.S.Bach, Improvisationen zu den einzelnen Klängen (Registern) und zum Schluss die Orgelsonate Nr. 6 von Felix Mendelssohn, der seinerzeit wandernderweise nach Engelberg gekommen ist und auf der damaligen Klosterorgel gespielt hat. Wir waren alle sehr beeindruckt vom Spiel und den Erklärungen von Lilo.

Herzlichen Dank Lilo.

Marianne Schrag